Die broschierte, A5-formatige Reihe richtet sich an Aktivist*innen aus den Tierbefreiungsbewegungen. Sprachlich sollen sich die Beiträge vor allem an ein nicht-akademisches Publikum richten, um Strategien, Profile und Theorien der Tierbefreiungsbewegungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Sowohl Sammelbände zu einem übergeordneten Thema, als auch monographische Schriften, sind zur Veröffentlichung in der Reihe vorgesehen. Die Themenbreite ist dabei so vielfältig wie der Aktivismus: Zookritik, Anti-Vivisektion, Formen des Straßenaktivismus, nachhaltiger Aktivismus, bio-veganer Landbau, total liberation-Ansätze und vieles mehr.

Voranfragen von Autor*innen sind jederzeit willkommen unter der Email:
befreit@animot-verlag.de

Bereits erschienen: Colin Goldner: Schwarzbuch ZOO. befreit 1 (2019)