Die Kritischen Tierstudien streben danach, zusammen mit anderen Befreiungsbewegungen, intersektionell gegen bestehende Herrschaftssysteme und jegliche Formen der Unterdrückung vorzugehen.

Die Zeitschrift für Kritische Tierstudien versteht sich als ein inter- und multidisziplinäres Forum, sowohl für Nachwuchswissenschaftler*innen und etablierte Akademiker*innen der Human Animal-Studies, als auch für Aktivist*innen der Tierbefreiungs- und Total Liberation-Bewegung. Die veröffentlichten Texte verfolgen einen emanzipatorischen, abolitionistischen, herrschaftskritischen, nicht-reformistischen Ansatz.

Anfragen von Autor*innen bitte an die Email:
zkt@animot-verlag.de

Bereits erschienen: ZKT 01 / 2018


Call for Papers 2019


Die Zeitschrift für Kritische Tierstudien ist eine inter- und multidisziplinäre peer-review Zeitschrift, deren zweite Ausgabe im Dezember 2019 erscheinen wird.
Als Autor*innen kommen sowohl Nachwuchswissenschaftler*innen und etablierte Spezialist*innen der Human Animal-Studies als auch Aktivist*innen der Tierbefreiungs- und Total Liberation-Bewegung infrage, die einen emanzipatorischen, abolitionistischen, herrschaftskritischen, nicht-reformistischen Ansatz verfolgen. Die Kritischen Tierstudien verfolgen demnach das Ziel zusammen mit anderen Befreiungsbewegungen intersektionell gegen bestehende Herrschaftssysteme und jegliche Formen der Unterdrückung vorzugehen.
Die Zeitschrift für Kritische Tierstudien ist ein deutschsprachiges Medium, das jedoch auch Beiträge in englischer Sprache akzeptiert. Um wissenschaftliche Standards zu wahren, werden eingereichte Artikel in einem anonymen peer review-Verfahren begutachtet.
Akzeptierte und bis zum 31. Mai eingereichte Beiträge werden im Dezember desselben Jahres veröffentlicht. Manuskripte mit einem Umfang von bis zu 50.000 Zeichen können ab sofort als .doc, .docx, .rtf, oder .odt-Datei unter der Email-Adresse zkt@animot-verlag.de eingereicht werden.
Dr. Daniel Lau (Herausgeber)
-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
Zeitschrift für Kritische Tierstudien is an inter- and multidisciplinary peer-reviewed journal. The second volume will be published in December 2019.
Authors include both junior researchers and established specialists in Human Animal Studies, as well as activists of the Animal Liberation and Total Liberation Movement, who are pursuing an emancipatory, abolitionist, critical, non-reformist approach. Zeitschrift für Kritische Tierstudien aims to proceed, together with other liberation movements, intersectionally against existing systems of power and any form of suppression.
Zeitschrift für Kritische Tierstudien is a german medium that also accepts contributions in english. In order to maintain scientific standards, submitted articles are assessed in an anonymous peer review process.
Accepted contributions submitted by May 31 will be published in December of the same year. Manuscripts with a volume of up to 50,000 characters can now be submitted as .doc, .docx, .rtf, or .odt files under the email address zkt@animot-verlag.de.
Dr. Daniel Lau (Editor)